Zur Zeit bewirbt das „Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen“ das Projekt „HEIMAT. ZUKUNFT. NORDRHEIN-WESTFALEN„. Hier werden unter anderem auch Vereine aufgefordert ein Projekt für ihren Ort (Heimat) vorzustellen. Unter den Einsendungen werden bis zu 1.000 Heimatschecks in Höhe von 2.000 € ausgegeben. Dabei können sich auch mehrere Antragssteller für ein Projekt zusammentun und jeweils einen Scheck erhalten.

Wir, der Vorstand haben uns nun überlegt, an die Birgdener Vereine heranzutreten und zu Fragen, ob sie schon selber ein Projekt eingereicht haben bzw. dies vorhaben. Wenn nicht würden wir gerne versuchen, diese Vereine für ein Projekt auf dem Heggeströper zu überzeugen. Wir würden gerne eine Sanitärcontainer aufstellen.

Sicherlich ein dringendes Projekt, das die Nutzung des naturnahen Spielraums durch die Bevölkerung erhöhen würde.