Ein Förderprojekt der

Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege

Im Rahmen der Förderung werden vier Hochbeete angeschafft, die durch Patenschaften der ortsansässigen Kindergärten und Schulen befüllt, bepflanzt und gepflegt werden.

Die Hochbeete, die von der Katharina Kasper ViaNobis GmbH gebaut wurden, können auf dem eigens dafür modellierten Bereich am Rande unserer Chillwiese schon begutachtet werden.

Abgerundet wird der Bereich dann noch mit Hinweistafeln zu den Hochbeeten und zur Kompostierung. Da die geförderten Beete nur mit einheimischen Pflanzen bestückt werden, gibt es dazu auf Info-Würfeln noch interessante Informationen. Die Info-Tafeln und -Würfel werden in den nächsten Wochen noch aufgestellt.

Damit die Kinder ihre Pflanzen auch gut bewässern können, haben wir noch eine Wasserleitung bis zu den Hochbeeten verlegt. Zum Schutz der Chillwiese wird diese durch eine Umzäunung geschützt werden. Der Eingang zum Bereich der Hochbeete liegt unmittelbar neben dem großen Insektenhotel, das ebenfalls von der ViaNobis hergestellt und durch die NABU gefördert wurde


Weitere Information und Bilder erfolgen in Kürze!