Als soziale Aufgabe haben sich die Birgdener Firmlinge 2013 zur Hilfe auf dem Spielraum eingefunden. So entstand z. B. die große Todholzhecke, die eine idealer Nistplatz für Insekten sein wird. Es wurde gemäht, gegraben, gepflanzt usw. Dabei stand der Jugend fachmännisches Wissen der ‚älteren‘ Generation zur Verfügung.